Staatliche Förderung

Staatliche Förderung der Heizung - mit diesen Fördermitteln können Sie rechnen


Bei der Erneuerung von veralteten und ineffizienten Heizungsgeräten kann eine wahre Goldader angestochen werden, was die Kostenersparnis für eine neue Heizung angeht.


Doch leider steht dieser Ersparnis zunächst eine Investitionssumme entgegen, die viele Leute vor einer Sanierung des Heizungssystems zurück schrecken lässt.


Durch die Unterzeichnung des Kyoto-Protokolls ist die Bundesrepublik Deutschland zur Senkung des CO2-Ausstoßes gezwungen. Förderung für eine neue Heizung ist das Resultat.


Da im Rahmen einer energetischen Heizungssanierung auch massiv der CO2-Ausstoß gesenkt wird, unterliegt diese Maßnahme einer staatlichen Förderung. Somit werden die Investitionskosten und die Hemmschwelle gesenkt und lukrative Anreize für eine Erneuerung der Heizung gesetzt. Wie auch bei der Dämmung erfolgt die Förderung zum einen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und zum anderen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Für die Erneuerung von Systemen der Heizung mit fossilen Brennstoffen, wie beispielsweise Ersatz von Konstanttemperaturkessel oder Niedertemperaturkessel durch eine Brennwertheizung, werden Fördergelder von der KfW-Bank vergeben.


Für Systeme auf Basis von erneuerbaren Energien, wie Pellet- oder Hackschnitzelheizungen oder Holzvergaser oder Solarthermieanlagen oder Wärmepumpen, erfolgt die Förderung durch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). In der Regel kann nur bei einer Institution eine Förderung beantragt werden. Doch wie überall, bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel. Erfolgt die Maßnahme im Zuge einer Umstrukturierung zum KfW-Effizienzhaus, so können sowohl Förderungen bei der KfW als auch beim BAFA beantragt werden.


Die Anschaffung einer neuen Heizung, wie beispielsweise eines Gas- oder Öl-Brennwertkessels, eines Blockheizkraftwerkes oder eines Fernwärmeanschlusses, wird von der KfW gefördert. Auch der Umstieg von einer Öl- auf eine Gasheizung oder umgekehrt werden gefördert.


Die Förderung teilt sich dabei in zwei Varianten auf, Kredit und Zuschuss, wobei der Zuschuss nur für Gebäude mit bis zu zwei Wohneinheiten vergeben wird.


Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns!


Kontakt

Solamate – Solarsysteme + Umwelttechnik GmbH
Am Mühlbach 2a
87487 Wiggensbach
Tel: + 49 8370 9297920
Fax: + 49 8370 9297921